dobroplast-jakosc-roku

Tipps

  Start/Tipps

Wie und wie oft pflege ich meine Fenster?

Damit Sie lange Freude an Ihren Fenstern haben und diese reibungslos funktionieren, ist es wichtig, dass bestimmte Elemente wie beispielsweise Beschläge und Dichtungen gepflegt bzw. gewartet werden. Diese und alle anderen beweglichen Teile sollten mindestens einmal im Jahr oder nach Bedarf geschmiert bzw. geölt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass keine Metallelemente locker oder verschlissen sind. Beim Einsatz von Reinigungs- oder Pflegematerial, dürfen keine Materialien verwendet werden, die sich negativ auf den Korrosionsschutz der einzelnen Elemente wie bspw. Beschläge auswirken. Sollte ein Fenster nicht richtig schließen oder sich geringfügig gesenkt haben, kann die Höhe und der Anpressdruck des Flügels durch die Einstellung an den Beschlägen nachjustiert werden. Ebenso sollten die Dichtungen gewartet werden. Dazu bitte spezielle Pflegemittel verwenden, die die Dichtungen vor Witterungseinflüssen schützen und das Festfrieren der Dichtungen an den Profilen im Winter verhindern. Am besten geeignet sind Präparate auf Basis von Silikonharzen.

Sind Kunststofffenster besser als Holzfenster?

Kunststofffenster sind pflegeleicht und resistent gegen Feuchtigkeit, Pilze, Schimmel, Schädlinge, etc. hoch widerstandsfähig. Zudem bleiben sie über Jahre hinweg farbbeständig. Holzfenster hingegen bestechen durch ihre natürliche Anmutung, sind aber im Hinblick auf Pflege und Wartung, zeitintensiv und müssen in regelmäßigen Abständen geschliffen und lackiert werden. Ob Sie sich für ein Holzfenster oder eines aus Kunststoff entscheiden, hängt im Endeffekt von Ihrem persönlichen Geschmack und der Zeit, die Sie investieren wollen, ab.

Warum setzt sich auf der Innenseite der Fenster Feuchtigkeit ab?

Meist ist die Ursache von Kondenswasser an der Innenseite des Fensters eine zu hohe Luftfeuchte im Raum. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Belüftung der Räume zu optimieren und regelmäßig für Frischluftzufuhr zu sorgen. Bewährt hat sich das sogenannte Stoßlüften. Dabei wird das Fenster oder besser zwei gegenüberliegende Fenster die auch in mehreren Räumen sein können, für einen Zeitraum von ca. 5 Minuten geöffnet, was einen intensiven und effektiven Luftaustausch ermöglicht. Für eine Grundlüftung kann das Fenster auch gekippt werden. Das ist besonders im Sommer zu empfehlen. Im Winter kühlen die Wände jedoch zu stark ab, was die Schimmelbildung beschleunigen könnte. Bitte beachten Sie immer, dass ein gekipptes Fenster leicht von einem Einbrecher geöffnet werden kann.

Inwieweit trägt eine Argon-Gasfüllung im Glas zur Einsparung meiner Energiekosten bei?

Das Edelgas Argon leitet die Wärme schlechter als Luft und dämpft den Schall. Aus diesem Grund wird Argon zwischen die Scheiben eingefüllt und sorgt für eine erhöhte Wärme- und Schalldämmung. Die Verwendung des Argons führt zu einer Verringerung des Wärmedurchgangskoeffizienten von etwa 10% im Vergleich zu einem Standardglas. Die von uns empfohlene emissionsarme Verglasungen Ug = 1,1 W/m2K und Ug = 1,0 W/m2K haben eine moderne Beschichtung und sind zusätzlich mit Argon gefüllt, wodurch der Wärmeübergangskoeffizient um ca.70 % im Vergleich zur Standardverglasung reduziert wird. Argon trägt somit entscheidend zur Herstellung eines energiesparenden Fensters bei.

Warum beschlagen die Fenster auf der Innenseite?

Das Beschlagen der Fenster tritt vorwiegend im Frühjahr und Herbst auf und begründet sich durch höhere Luftfeuchte und größere Temperaturdifferenzen zwischen Innenraum und Außenbereich. Dieses Phänomen weist nicht auf einen Glas- oder Fensterfehler hin, sondern zeigt wie hoch die Temperaturdifferenz an der Scheibe ist, so dass das Kondenswasser hieran ausfällt

Wie montiere ich Eckfenster?

Die Eckfenster werden miteinander durch einen 90° oder 135° Winkelprofil verbunden. Die Abmessungen der Fenster (Fensteröffnung) hängt von dem System des Profils ab.

Wann kann ich die Schutzfolie von den Fenstern entfernen?

Sollten Ihre Fenster noch nicht installiert werden können oder verschiebt sich der Montagezeitraum nach hinten, sollten Sie dennoch darauf achten, die Schutzfolie spätestens drei Monate nach dem Lieferdatum zu entfernen. Werden die Fenster sofort nach Anlieferung montiert, sollte die Folie spätestens nach einem Monat entfernt werden. Sie sollten darauf achten – insbesondere, wenn die Schutzfolie bereits entfernt wurde – die Fenster während der Bau- und Putzarbeiten vor Beschädigungen zu schützen und Verschmutzungen der Beschläge zu vermeiden. Nur so können Sie Ihr Fenster bestmöglich schützen.

Bei den Abmessungen der Fenster wird zuerst die Breite oder die Höhe angegeben?

Bei den Fenstermaßen ist zuerst die Breite, dann die Höhe des Fensters anzugeben.

Nasz serwis wykorzystuje pliki cookies. Korzystanie z witryny oznacza zgodę na ich zapis lub wykorzystanie. Więcej informacji znajdziesz w naszej polityce dotyczącej cookies. X Ok, Zamknij